SES Global

Inhaltsverzeichnis Aktien

Burggraben im Weltraum – Turnaround ?

Value Aktien Analyse der Luxemburgischen SES

Grundinformationen SES Global Aktie

IR-Seite: https://www.ses.com/company/investors

Bildquelle: SES

SES Global
SES Global

Investitionsidee – SES Global aus Luxemburg

Der weltgrößten Betreiber von Kommunikations-Satelliten – die Luxemburgische SES deckt mit seinem Netzwerk von über 70 Satelliten in zwei verschiedenen Umlaufbahnen – geostationäres Orbit (sehr hoch) und mittleres Erdorbit (MES) – fast 99 Prozent der Landfläche auf der Erde ab und bedient 7 der 10 führenden Telekom-Gesellschaften der Welt.

SES ermöglicht seinen Kunden die Verbreitung von 2.800 HDTV-Kanälen und mehr als 8.000 digitalen Kanälen. In Europa werden technisch 167 Millionen TV-Haushalte erreicht, in Nordamerika 72 Millionen, meist über die Versorgung der wichtigen
Kabel-TV-Anbieter. In Asien-Pazifik, Lateinamerika und Afrika werden fast 103 Millionen Haushalte versorgt.

Im Geschäftssegment SES Networks werden für große Firmen, Institutionen und Regierungen Datendienste
sowie Kommunikationsnetze, etwa für Kreuzfahrtgesellschaften, die Luxus-Yachten der Ritz-Carlton-Kette,
das Weltraum-Internet von Elon Musk oder die führenden US-Airlines, bereitgestellt.

Kerngeschäft SES

SES Luxemburg Satellit

Die Übertragung von bewegten Bildern ist das klassische Brot- und Buttergeschäft für Satellitenbetreiber. Doch das schwächelt seit einiger Zeit. Entsprechend Verhalten ist auch die Geschäftsentwicklung von SES, mit 50 Festsatelliten einer der größten Betreiber weltweit.

Bilanz

Die Erlöse und Betriebsergebnisse nehmen kontinuierlich ab. Gleichzeitig ist das Geschäft kapitalintensiv, der bau und start der Flugkörper kostet eine Menge Geld.Entsprechend hoch ist die Verschuldung von rund 3,3 Milliarden Euro.

Im ersten Quartal 2023 belief sich der Umsatz von 490 Millionen Euro (+9,6 % gegenüber dem Vorjahr wie berichtet), einschließlich des Beitrags von DRS Global Enterprise Solutions und eines stärkeren US-Dollars.
Das Netzwerkgeschäft konnte +2,9 % gegenüber dem Vorjahr zulegen, einschließlich zweistelliger Zahlen Wachstum im Bereich Mobility.
Seit dem 31. März 2023 wurden im Mobility-Bereich Neugeschäfte in Höhe von 90 Millionen Euro unterzeichnet, darunter bedeutende Abschlüsse in den Bereichen Luftfahrt und Kreuzfahrten.


Die Erneuerungen und Neugeschäfte im Bereich Video lagen im Wert von 110 Millionen Euro (-5,0 % im Jahresvergleich).
Das Bereinigtes EBITDA liegt bei 265 Millionen Euro (-3,2 % im Jahresvergleich wie berichtet), was einer Marge von 54 % entspricht
Der Ausblick für 2023 blieb unverändert und auf Kurs (Umsatz von 1.950 bis 2.000 Millionen Euro und bereinigtes EBITDA von 1.010 bis 1.050 Millionen Euro).

Bildquelle: Space X- Homepage SES

Kursverlauf SES Aktie

Die Aktie des Satellitenbetreiber war in den vergangenen 20 Jahren ein Minusgeschäft bis auf die Dividendenausschüttungen. Hohe Schulden und fallende Ergebnisse ist eine Kombination die jedem Kursverlauf übel aufstößt. Auf Sicht von einem Jahr verlor die Aktie mehr als ein Drittel. Seit Herbst 2022 zeichnet sich eine Bodenbildung ab.

3 Katalysatoren für den möglichen Turnaround

Erster Katalysator ist eine Operative Verbesserung bei der Umsetzung wichtiger strategischer Initiativen im Jahr 2023.


Die ersten vier O3b mPOWER-Satelliten wurden gestartet und die nächsten beiden Satelliten sollen im Juni 2023 gestartet werden. Dies ebnet den Weg für den Beginn des kommerziellen Dienstes Ende des dritten Quartals 2023 und die Kunden werden das System bis zum vierten Quartal 2023 nutzen.

Mit den neuen Technologien sind höhere Bandbreiten möglich, auch Microsoft ist mit dabei. Auftragsbestand SES-17- und O3b-mPOWER-Rückstand von 1 Milliarde US- Dollar mit zusätzlicher Zusage der luxemburgischen Regierung in Höhe von 195 Millionen Euro  % der installierten Bodenfilter.


Zweiter Katalysator ist ein Millarden Dollar Scheck, der bis Ende des Jahres eingehen sollte. SES hat sogenannte C-Band Frequenzen in den USA. Diese werden benötigt, um die Infrastruktur für 5G-Mobilfunk günstig auszubauen.Das Unternehmen hat die Infrastruktur umgebaut, sodass der Konzern Frequenzen weiter nutzen kann, sie aber auch einem Konsortium zur Nutzung zur Verfügung stellt.Ende des Jahres wird das System stehen.Dann erhält SES 3 Millarden Dollar. Dieser Betrag liegt über dem Börsenwert des Unternehmens und könnte den Hauptteil der Schulden sofort tilgen.

Dritter Katalysator ist ein möglicher Zusammenschluß mit Intelsat. Es gibt Gespräche zwischen beiden Unternehmen. Intelsat war insolvent und wurde 2020 von Beteiligungsfirmen übernommen.Der Fusionskandidat könnte zusätzliche C-Bandgelder erhalten müsste aber Schulden des anderen Unternehmens tragen.Synergien könnten aber mehrere 100 Millionen Euro bringen.

Erster und zweiter Katalysator wird dieses Jahr wirken, der dritte ist und bleibt spekulativ.

Dividende SES

Dividendenstrategie


Aufgrund der steigenden Kosten und geringeren Margen wurde die Dividende auf 0,50 Euro gekürzt aber auch seit , steht aber beim Kurs von 5,81 Euro immer noch bei stolzen 8,61 % Dividendenrendite.

Fazit

Die Aktie muss als Turnaround Aktie gesehen werden, aber auch als Langfrist-Investment, wenn die Aktie in absehbarer Zeit nahezu schuldenfrei werden sollte und die 5-G Strategie aufgeht.

Die Aktie ist aus meiner Sicht unterbewertet. Als Langfristinvestor müssen Sie sich selbst von Emotionen frei machen. Entscheidend ist, wie ein Unternehmen fundamental und in Bezug auf sein Geschäftsmodell aufgestellt ist. Ihre Entscheidungen sollten rein darauf beruhen.

Haftungsausschluss

Die Value Investing Aktienanalyse ist natürlich keine Anlageberatung – ein Kauf einer Aktie ist folgerichtig Chefsache, nämlich ihre eigene Sache!

Auf  wundervolle Investments

Aktiensucht-Cashflow-Logo

Schreibe einen Kommentar