Pets at Home

Inhaltsverzeichnis Aktien

Ein Herz für Tiere und Chancen für Anleger

Pets At Home

IR-Seite – Pets At Home

Value Aktien Analyse Pets At Home

Kennzahlen Pets at Home Aktie

Grundinformationen Pets At Home

WKNA14M2J
ISIN
GB00BJ62K685
BörsenplatzGBP
Marktkapitalisierunggroß
BrancheTierbedarf
Eigenkapitalquote in %57,00
Umsatz in Mio. GBP1.451,2
Operativer Gewinn in Mio. GBP118,1
Nettogewinn in Mio. GBP82,9
Operativer Cashflow in Mio. GBP197,0

Investitionsidee – Pets At Home aus Großbritannien

Die Aktiengesellschaft Pets at Home ist ein führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Haustiere in Großbritannien. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Produkten für Haustiere wie Futter, Spielzeug, Zubehör und Tierarztdienste an. Pets at Home betreibt auch eine Reihe von Tierkliniken und Tierpflegezentren. Die Aktiengesellschaft ist an der Londoner Börse notiert und verzeichnet ein kontinuierliches Wachstum. Mit einem starken Fokus auf Kundenservice und Tierwohl ist Pets at Home eine beliebte Wahl für Haustierbesitzer in Großbritannien.

Hund und Katze
Tierwohl

– 30 % in den letzen 12 Monaten

Bei Pets at Home bietet sich im Moment auch Chancen für Anleger bietet. Die Aktie hat in den letzten zwölf Monaten an der Börse London fast 30 % abgegeben und ist derzeit aus meiner Sicht eine Chance.

Die Branche Haustierbedarf ist nach wie vor ein attraktiver Markt. Nicht umsonst investieren auch andere Konzerne wie Nestlé seit Jahren verstärkt in diesen Bereich. Die Wachstumsperspektiven dieser Branche sind intakt. Das nicht nur, weil sich immer mehr Haushalte ein Haustier zulegen sondern auch, weil der Stellenwert der tierischen Mitbewohner heutzutage ein ganz anderer ist. Insbesondere Hunde und Katzen werden von ihren Haltern immer mehr als vollwertiges Familienmitglied angesehen. Damit sitzt auch der Geldbeutel bei Tierbesitzern lockerer – schließlich soll es den Vierbeinern an nichts fehlen.

Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2023/24, das am 31.03.2024 zu Ende ging, werden noch etwas auf sich warten lassen. Aber ich habe die Zahlen des ersten Halbjahres 2023/24 unter die Lupe genommen und die Bewertung von Pets at Home anhand der jüngsten Zwölf-Monatszahlen (2. Halbjahr 2022/23 und 1. Halbjahr 2023/24) überprüft.

Solides Wachstum bei Pets at Home

Gegenüber dem Geschäftsjahr 2022/23 stieg der Umsatz um 3,3 %. Für das volle Geschäftsjahr 2023/24 gehen Analysten wie auch das Management derzeit von einem Umsatzplus von um die 5 % aus. Dieses Wachstum traue ich der Aktiengesellschaft nicht nur für das aktuelle sondern auch die nächsten Jahre zu.

Das Unternehmen ist auf dem attraktivsten Markt für Haustierbedarf in ganz Europa aktiv: Großbritannien. Denn betrachten wir die durchschnittlichen Pro-Tier-Ausgaben der britischen Hundebesitzer, stel- len wir fest, dass diese um einiges höher liegen als in anderen Ländern. Der britische Haustierkonzern hat damit gute Möglichkeiten, Preiserhöhungen durchzusetzen und höhere Margen zu erzielen als Wettbewerber, die in anderen Ländern aktiv sind.

Kurzfristig ist die operative Marge zwar gesunken – von zuvor 9,8 auf jetzt 8,1 % – langfristig gehen wir jedoch von einer Marge um und über 10 % aus. Dies, weil Pets at Home sein Zusatz-Geschäft mit Hundesalons und Tierarztpraxen kontinuierlich ausbaut. Beide Bereiche ermög- lichen deutlich höhere Margen als das Einzelhandelsgeschäft in den Zoohandlungen (inkl. Onlineshop). Langfristig werden diese Bereiche dazu führen, dass die Marge bei dem Konzern insgesamt steigt.

Tieruntersuchung
Tieruntersuchung

Gesunde Bilanz

Die aktuellen Investitionen in neue Tierarztpraxen und Hundesalons erhöhten zuletzt die Nettoschulden. Diese stiegen von 361,7 Mio. GBP im Jahr 2022/23 auf jetzt 743,2 Mio. GBP und haben sich damit kurzfristig mehr als verdoppelt. Das Management hat allerdings schon angekündigt, die Schulden zeitnah wieder zu reduzieren. Das jetzige Verhältnis der Nettoschulden zum operativen Cashflow von 3,8 sollte damit bald wieder im Zielkorridor zwischen 2,5 und 1,5 sein.

Die Eigenkapitalquote steht mit aktuell 57 % weiterhin sehr gut da. Alles in allem macht die Bilanz einen soliden Eindruck.

Bewertung

Der Gewinn je Aktie liegt im Durchschnitt der letzten drei Jahre bei 0,21 GBP. Multiplizieren ich dies mit dem Multiplikator von 18, den ich auch bislang für den Tierversorger verwendet hatte, komme ich auf 3,78 GBP als fairen Wert, bzw. gerundet 3,80 GBP.

An der Börse notiert der Konzern zurzeit zu 2,70 GBP. Selbst, wenn ich konservativer rechne und nur einen Multiplikator von 15 ansetzen würde (dies ergäbe 3,15 GBP als fairen Wert), wäre eine Unterbewertung gegeben.

Dividende

Attraktiv ist bei dem Britischen Unternehmen außerdem die Dividendenrendite. Diese beträgt beim jetzigen Aktienkurs 4,7 %. Da es sich um ein britisches Unternehmen handelt, entfällt (bisher) auch eine lästige Quellensteuer.

Fazit:

Fazit: Noch vor den vorliegenden vollständigen Jahreszahlen könnte es besser nicht sein: Nicht nur, dass die Aktie nun günstiger zu haben ist, der faire Wert ist zudem gestiegen. Die Pets at Home Aktie ist aus meiner Sicht unterbewertet.

Haftungsausschluss

Die Value Investing Aktienanalyse ist natürlich keine Anlageberatung – ein Kauf einer Aktie ist folgerichtig Chefsache, nämlich ihre eigene Sache!

Auf  wundervolle Investments

Aktiensucht-Cashflow-Logo

Schreibe einen Kommentar