Check Point Software

Inhaltsverzeichnis Aktien

Nr. 1 für Cybersicherheit

Check Point Software
Quelle: checkpoint.com

Value Aktien Analyse Checkpoint Software Aktie

Grundinformationen Checkpoint Aktie

IR-Seite: https://www.checkpoint.com/about-us/investor-relations/

WKN901638
ISIN
IL0010824113
BörsenplatzNasdaq
Marktkapitalisierunggroß
BrancheCybersicherheit
Eigenkapitalquote50,2 Prozent (2024 )
Umsatz in Mio. USD2.447 (2024)
Gewinn in Mio. USD893 (2024)
Nettoerlöse in Mio. USD840 (2024)
Operativer Cashflow in Mio. USD11.013 (2024)

Investitionsidee Check Point Software

Cyber Security ist ein Milliardengeschäft mit attraktiven Wachstumsperspektiven. Da Cyberangriffe auf Firmen und Organisationen Jahr für Jahr zunehmen, geben Unternehmen immer mehr Geld für ITSicherheitslösungen aus, wie unter anderem eine Statistik des Marktforschungsunternehmens Canalys schwarz auf weiß zeigt. Im Jahr 2017 gaben Firmen weltweit 34 Mrd. USD für Cybersicherheit aus. Vier Jahre später (2021) waren die Ausgaben bereits fast doppelt so hoch und im letzten Jahr sollen Unternehmen laut Canalys bereits knapp 80 Mrd. USD für Cyber Security Lösungen aufgewendet haben. Daraus resultiert ein annualisiertes Wachstum von 15 % in den letzten sieben Jahren. Das gerade eingeleitete KI-Zeitalter dürfte diese Entwicklung in den nächsten Jahren weiter beschleunigen.

Anwendungsgebiete Cyber Security

Check Point Software nutzt Lösungen, um Differenzierte Lösungen für Kunden in vielen Geschäftsbereichen zu entwickeln.

Zu diesen Kategorien gehören:

Plattform für Cybersicherheit

Checkpointsoftware Investor Relation
Check Point Software Investor Relation

Check Point Software gilt als Technologieführer in der Branche für Cyber Security, was sich nicht zuletzt auch darin widerspiegelt, dass die Produkte des Unternehmens regelmäßig mit Preisen ausgezeichnet werden.

Bilanz

Der Umsatz von Check Point Software stieg in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres um 6 % auf 598,8 Mio. USD. Der Nettogewinn betrug 183,9 Mrd. USD, woraus ein Gewinn je Aktie in Höhe von 1,64 USD resultierte. Letzterer erhöhte sich von 1,52 USD auf den jetzigen Wert und damit um 8 %.

Das Unternehmen konnte auf ein starkes zweistelliges Wachstum bei den Infinity-Plattform-Verträgen bauen, die nun über 13 % des Gesamtumsatzes ausmachten. Die gesamten wiederkehrenden Umsätze machen mittlerweile 83 % des Gesamtumsatzes aus. Darüber hinaus wurde Quantum Force eingeführt, eine neue Produktlinie von Sicherheits-Gateways, die Unternehmen aller Größen mit Firewall-Technologie der nächsten Generation ausstattet. Des Weiteren brachte Check Point Software neue Technologien auf den Markt, darunter Infinity AI Copilot. Dabei handelt es sich um einen KI-gestützten Sicherheitsassistenten, der die Sicherheitseffektivität in Unternehmen verbessert.

Margen gesunken, aber …

Auf Basis der jüngsten Zwölf-Monats-Zahlen (Q2/2023 bis Q1/2024) beträgt die operative Marge 36,5 %. Das ist ein hohes Niveau. Betrachten wir diese Kennzahl in der Langzeitbetrachtung seit 2003, fällt allerdings auf, dass diese von 59,1 auf den jetzigen Wert gesunken ist. Dies ist zum einen der zunehmenden Konkurrenz geschuldet. Zum anderen führen wir aber gerade die Margenreduktion der letzten eineinhalb Jahre mehrheitlich auf gestiegene Entwicklungskosten im KI-Bereich zurück.

Insgesamt sehen ich das Unternehmen mit seinen Produktlinien sehr gut positioniert. Check Point Software besticht mit der breitesten Produktrange im Markt. Die Margen sind auch auf dem jetzigen Niveau äußerst gesund. Zudem ist das Unternehmen im Vergleich zu seinen Wettbewerbern höchst profitabel. Die Konkurrenz investiert derart viel in Marketing und Vertrieb, dass unterm Strich kaum bis gar kein Gewinn übrigbleibt. Die Kunden allerdings, die sich für Lösungen von Check Point Software entschieden haben, werden dem Unternehmen mit hoher Wahrscheinlichkeit auf lange Zeit treu bleiben. Warum sollten sie vom Technologieführer zu einem anderen Anbieter wechseln? Zumal dies mit extrem hohen Wechselkosten verbunden wäre.

Geschichte Check Point Software

Check Point Software Technologies ist ein israelisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von IT-Sicherheitslösungen spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde im Jahr 1993 von Gil Shwed, Marius Nacht und Shlomo Kramer gegründet.

Die Idee für Check Point entstand, als die Gründer erkannten, dass herkömmliche Firewalls nicht ausreichten, um Unternehmen vor den sich schnell entwickelnden Bedrohungen im Internet zu schützen. Sie entwickelten daher eine neue Art von Firewall, die als „Stateful Inspection Firewall“ bekannt wurde und wesentlich sicherer und effektiver war als bisherige Lösungen.

Das Unternehmen wuchs schnell und wurde zu einem der führenden Anbieter von IT-Sicherheitslösungen weltweit. Check Point bietet eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen an, darunter Firewalls, VPN-Lösungen, Intrusion Prevention Systeme und Sicherheitsmanagement-Software.

Heute ist Check Point Software Technologies ein global agierendes Unternehmen mit Niederlassungen in über 100 Ländern und zählt zu den führenden Anbietern von IT-Sicherheitslösungen für Unternehmen und Organisationen jeder Größe.

Management-CEO Check Point Software

Der CEO von Check Point Software Technologies ist Gil Shwed. Gil Shwed ist einer der Mitbegründer des Unternehmens und hat seit der Gründung im Jahr 1993 eine führende Rolle bei der Entwicklung und dem Wachstum von Check Point gespielt. Er ist ein renommierter Experte im Bereich der IT-Sicherheit und hat maßgeblich dazu beigetragen, Check Point zu einem der weltweit führenden Anbieter von IT-Sicherheitslösungen zu machen.

Gil Shwed, CEO und Mitgründer von Check Point Software, will sich demnächst nach 31 Jahren in dem Unternehmen auf den Posten des Executive Chairman zurückziehen. Er bleibt aber bis sich eine neuer CEO findet.

Bewertung

Den Inneren Wert nach Standardmethode für Langfristinvestments kann man berechnen mittels eines Multiplikators auf den Gewinn je Aktie. Der Gewinn je Aktie der letzten zwölf Monate beträgt 7,31 USD. Wählt man einen 25er Multiplikator für Wachstumsunternehmen kommt man auf einen Inneren Wert von 182,75 USD. Daraus würde sich eine sichtliche Unterbewertung ergeben. Denn an der Börse notiert die Aktie derzeit zu 152,89 USD.

Parallel kann man unter konservativen Wachstumsannahmen den fairen Wert auch mittels einer DCF-Methode ermitteln. Hierbei kam ich auf einen Inneren Wert von 155,00 USD. Demnach wäre die Aktie fair bewertet.

Quelle : checkpoint.com

Dividende Check Point Software

Noch zahlt Checkpoint Software keine Dividende

Fazit

Die Check Point Aktie ist aus meiner Sicht fair bewertet und ein solide Value Investing Aktie. Man kann auch auf Rücksetzer warten.

Die Value Investing Aktienanalyse ist natürlich keine Anlageberatung – ein Kauf einer Aktie ist folgerichtig Chefsache, nämlich ihre eigene Sache!

Haftungsausschluss

Auf wundervolle Investments

Marc

Aktiensucht-Cashflow-Logo
Webseitenlogo-Aktiensucht.de

Schreibe einen Kommentar